0664 1032900 sandra@hopp-popo.at

Warum Stoffwindeln?

Für Stoffwindeln kann man sich aus mehreren Gründen entscheiden. Etwa weil sie Müll vermeiden und Ressourcen schonen, Geld sparen oder aber auch einfach der Gesundheit ihres Babys zuliebe.

Ökologisch

Mit Wegwerfwindeln hat ein Baby bis es trocken ist, rund eine Tonne unverrottbaren Windelmüll produziert. Auf der Deponie braucht die Wegwerfwindel rund 500 Jahre, bis sie sich zersetzt hat. Wird sie verbrannt, benötigt man extrem viel Energie, da diese zum Nassmüll zählen. Der Anteil von Wegwerfwindeln beträgt bereits 10 % des gesamten Restmülls. Die Entsorgungskosten für Wegwerfwindeln belasten unsere Umwelt enorm. Waschbare Windeln leisten einen entscheidenden Beitrag zur Abfallvermeidung und damit zum Umweltschutz. Bei einem Kind stehen ungefähr 5.000 Wegwerfwindeln gegenüber 20-30 Stoffwindeln in der Produktion.

Finanziell

Über eine gesamte Wickelperiode, kann man mit Stoffwindeln bis zu 1.000,- Euro sparen. Um durchgängig mit Mehrwegwindeln wickeln zu können, sollte man mit einer Investition ab 300,- Euro rechnen. Dies ist natürlich stark davon abhängig für welches System und Marke man sich entscheidet. Mit Wegwerfwindeln hat man diese Summe meist bereits nach einem halben Jahr erreicht. Somit sind die Stoffwindeln sozusagen nach sechs Monaten abbezahlt.

Darüber hinaus werden wiederverwendbare Windeln in Österreich vom Abfallwirtschaftsverband und den Gemeinden gefördert.
Näheres zum finanziellen Aspekt findest du hier (Link zu „Kostenpunkt“)

Gesundheitlich

Stoffwindeln werden oft auf bedenkliche Chemikalien getestet. Viele unterliegen auch dem ÖkoTex-Standart oder werden aus kbA-Baumwolle hergestellt. Chemische Bindemittel, wie sie in Wegwerfwindeln vorhanden sind, werden hier nicht benötigt.
Abgesehen davon, dass in Stoffwindeln viel weniger Schadstoffe vorhanden sind, gibt es weitere Punkte, die der Gesundheit des Kindes zu Gute kommen. Durch die hohe Atmungsaktivität der Mehrwegwindeln, entsteht ein besseres Windelklima in der Stoffwindel. Es ist kühler als in Wegwerfwindeln. Was vor allem im Krankheitsfall bei Fieber einen bedeutsamen Vorteil bringen kann und für Jungen gut ist, da die Hodenentwicklung bei niedrigeren Temperaturen besser verläuft.

Auch für die Hüftgesundheit wird mit der Verwendung von Stoffwindeln etwas getan. Im Gegensatz zu der Behauptung, dass ein großes Windelpaket den Kindern schaden kann und sie in ihrer Entwicklung einschränkt, sorgt das breite Wickeln für eine gute Hüftentwicklung und wird von Kinderärzten und Orthopäden empfohlen.

FAZIT

Mit der Nutzung von Stoffwindeln tut man der Umwelt einen großen Gefallen und in Summe spart man jede Menge Geld. Auch wenn die Erstanschaffungskosten höher sind, so sind die Folgekosten sehr viel geringer. Für die Gesundheit der Kleinsten wird automatisch etwas getan. Wegwerfwindeln müssen gekauft und der Müll entsorgt werden, Stoffwindeln muss man waschen. Der Arbeitsaufwand ist also nicht MEHR, sondern einfach nur ein anderer! 🙂 Und außerdem sehen Stoffwindeln hübscher aus. 🙂

Ich freue mich darauf, Sie und Ihren Schatz kennenzulernen.